Kammerkonzert-Jazz

Trio Belli-Fischer-Rimmer

Schubert ∙ Weill ∙ Waits

SO

22.09.2024

18:00 Uhr

Seit nahezu zehn Jahren begeistert das TRIO BELLI-FISCHER-RIMMER mit Frederic Belli an der Posaune, Nicholas Rimmer am Klavier und Johannes Fischer am Schlagzeug sein Publikum mit originellen Programmen und einer ungebremsten Freude am gemeinsamen Spiel. In dieser ungewöhnlichen Besetzung erschließen sie Werke des klassischen Repertoires neu und kleiden sie in ein frisches Klanggewand. Dabei spannt ihr Repertoire einen weiten Bogen von Bach bis Xenakis, von Brahms bis Weill oder von Bernstein bis Waits.

Die Programme wirken manchmal wie eine Achterbahnfahrt durch die Musikgeschichte, Genre-Schubladen greifen hier nicht, Altes beeinflusst Neues und umgekehrt. Es entstehen verblüffende Verwandtschaften und Wechselwirkungen über die Jahrhunderte. Dabei überraschen sich die drei Musiker auf der Bühne am liebsten selbst: Viele Arrangements lassen improvisatorische Freiräume, jedes Konzert bleibt einzigartig. Oft entstehen die Bearbeitungen durch gemeinsames Experimentieren und verändern sich über die Jahre immer weiter.

Mit seinem Programm „Songs without words“ widmet sich das
 Trio zwei außergewöhnlichen Songschreibern des 20. Jahrhunderts: Kurt Weill, vor allem berühmt für seine Lieder und Theatermusiken, und dem US-amerikanischen Ausnahmekünstler Tom Waits. Für beide Musiker war die populäre Musik ihrer Zeit wie Blues, Chanson, Country oder Polka eine wichtige Inspirationsquelle und zugleich Ausgangspunkt für eigene Kompositionen. Das Milieu ihrer Lieder ist die Straße, sind die Nachtclubs und Bordelle oder die Hafenkante. Sie erzählen melancholische Geschichten über die Liebe und die Abgründe unseres Lebens. Verbunden werden diese Stücke mit Liedern von Franz Schubert.

In Anlehnung an die Mendelssohnschen „Lieder ohne Worte“ präsentiert das Trio nun eine Auswahl an Liedern und Melodien von Schubert, Weill und Waits für die Besetzung mit Posaune, Klavier und Schlagzeug. Dabei spannt die Musik einen weiten Bogen vom romantischen Lied über lyrische Balladen, kernigen Blues oder burleske Walzer bis hin zu geräuschartig-experimentellen Grooves.

T. Waits: Jockey full of Bourbon Muriel
K. Weill: Der Abschiedsbrief
T. Waits: All the world is green, Diamonds and Gold
F. Schubert: Nacht und Träume D 827
K. Weill: Lost in the Stars
T. Waits: Cemetery Polka
K. Weill: Youkali
Waits/Schubert: Misery is the river of the world, Auf dem Wasser zu singen D 774
T. Waits: Soldier‘s Things
F. Schubert: Heidenröslein D 257
T. Waits: Trampled Rose
K. Weill: Nanna‘s Lied
T. Waits: Swordfish Trombone

Alle Arrangements:
Trio Belli-Fischer-Rimmer

Foto: Heinz Bunse

 

Preis:
25,- EUR
Veranstalter:
Ernsting Stiftung
Alter Hof Herding

Programm unter Vorbehalt